Banner_1.jpg
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

NAT Loopback & Port Forwarding

Ubuntu 17.04

Um einen Server von zu Hause mit wechselnder IP über das Internet mit Hilfe der DynDNS Funktion eines gängigen Routers erreichbar zu machen müssen Einstellungen zu NAT Loopback und Port Forwarding am Router vorgenommen werden.

NAT Loopback

Um auch innerhalb des Netzwerkes in welchem sich der Server befindet auf diesen zugreifen zu können muss am Router NAT Loopback aktiviert werden. Ist NAT Loopback inaktiv oder wird es vom Router einfach nicht unterstützt besteht das Problem, dass der Server weltweit über seine DynDNS Domain erreichbar ist, jedoch NICHT aus dem eigenen Netzwerk.

Port Forwarding

Um Anfragen aus dem Internet an den Server weiter zu leiten muss die Funktion PortForwarding aktiviert werden. Die Anfragen aus dem Internet haben über DynDNS immer das erste Gerät nach dem Internetanschluß zum Ziel. Dies ist in den meisten Anwendungsfällen der eigene Router und nicht der eigene Server. Es müssen daher Anfragen über HTTP = Port 80 bzw. HTTPS = Port 443 vom Router an den Server weiter gegeben werden. Diesem Zweck dient das Port Forwarding.

Im einfachsten Fall leitet man z.B. im Falle eines Webservers die Ports 80 und 443 direkt an die IP-Adresse und die Ports 80 und 443 des Servers weiter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.