Banner_1.jpg
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Beitragsseiten

T3 Arduino Autoradio im Oldschool-Look

In diesem Artikel wird die Entstehungsgeschichte eines Autoradios auf Arduino Basis für den T3 im Look älterer Modelle aus den 80er Jahren vorgestellt. 

Ziel des Ganzen ist ein Radio zu erstellen, welches einen Oldschool-Look besitzt und gleichzeitig moderne Features mit an Bord hat.

Grundlegendes

Die Einbaumaße des Single DIN Schachtes wie im VW T3 verwendet sind wie folgt :

  • Einbaumaße des Single DIN Schachtes : 182mm X 52mm
  • Einbaumaße des Autoradios : 180mm X 50mm

Das Radio kann komplett im 3D-Druck hergestellt werden.

Grundlegender Aufbau

Gehäuse

Das Bedienfeld samt Displayhalter wird schichtweise im 3D-Drucker hergestellt. Die Teile werden schlußendlich durch ein umspannendes U-Profil fixiert.
Zum Zusammenbau werden die Knöpfe in das Bedienfeld eingelegt und anschließend die Platine für die Knöpfe eingelegt.
Anschließen folgt der Displayhalter mit Rahmen samt Display und die hintere Abdeckung.
Dieser Zusammenbau wird schlußendlich durch die zwei umlaufenden U-Profile final fixiert.

Die Galerie zeigt den Aufbau des grundlegenden Gehäuses :



Elektronik

Arduino Due mit Steuerplatine

Das Radion wird durch einen Arduino Due gesteuert. Zusätzlich verbaut ist ein Display, eine Platine für die Bedienknöpfe und eine RTC mit Batterieversorgung für Uhrzeit und Datum.
Zusätzlich ist noch ein CAN-Transceiver verbaut um bspw. die Uhrzeit verschicken zu können.

Als Verstärker kommt ein DIY Audio Board von Arylic zum Einsatz. Der Verstärker läuft mit 12-24V Eingangsspannung, kann über die serielle Schnittstelle angesteuert werden und stellt auch die 5V-Stromversorgung für den Arduino zur Verfügung.

Die Galerie zeigt den verwendeten Arduino Due mit Platine samt Echtzeituhr und CAN-Transceiver bereit zur Verkabelung mit der Platine des Gehäuses :



...

Arylic Up2Stream AMP V4

Der Verstärker lässt sich durch den Arduino Due bequem über die serielle Schnittstelle ansprechen. Zu beachten ist das Spannungslevel von 3,3Volt an der Schnittstelle. Dieses wird vom Arduino Due ebenfalls verwendet. Bei der Verwendung anderer Modelle muss hier gegebenenfalls ein LogicLevelShifter verwendet werden. Viele andere Arduino Boards verwenden 5Volt.
Zusätzlich ist zu beachten, dass der Verstärker beim Empfang von Signal kein Steuerzeichen ("\n") erwartet. Anderenfalls wird der Befehl verworfen.
Es ist Serial.print("command_to_amp"); zu verwenden. Ein Serial.println("command_to_amp"); funktioniert hingegen nicht.

UART-Schnittstelle :

 Baudrate    115200   
 Spannung    3,3V
 Format  8 N 1 (Arduino Standard)     
 Bemerkung      Serial.print() verwenden


Daten : 

 Leistung   2 X 50W 
 Spannung    12-24V 

 

Die Galerie zeigt den verwendeten Arylic Up2Stream AMP V4 sowie den verwendeten Kabelbaum zum Einbau in einen VW T3 :



...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.